Ursachen von Haarausfall

Nicht nur Corona sorgt mit seinen Langzeitsymptomen für Haarausfall. Dieses Krankheitsbild existierte bereits vor Ausbruch der Epidemie und lässt sich auf unterschiedliche Ursache zurückführen.

3.1. Mangel an Nährstoffen
Wir essen, um den Körper mit den Nährstoffen zu versorgen, die sich in Lebensmitteln befinden. Leider lässt sich der Nährstoffbedarf mit der heutigen Ernährung nicht mehr decken. Die Nährwertangaben auf Fertigprodukten beziehen sich auf frische Lebensmittel und sind deshalb nach einer Verarbeitung um ein Vielfaches kleiner als angegeben.

Produkte, die aus anderen Ländern importiert werden, werden unreif geerntet. Trotz des Nachreifens erreicht dieses Obst und Gemüse nicht den Wert an Inhaltsstoffen, die in fertig ausgereiften Produkten enthalten sind. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Nährstoffe in den Böden, auf denen unsere Lebensmittel wachsen, ausgelaugt und mit chemischen Düngemitteln versetzt sind. Diese nehmen wir mit der Nahrung auf, obwohl Chemikalien nicht in einen biologischen Körper gehören. Hinzu kommt eine Überbelastung des Körpers mit Zucker, der fast jedem Fertigprodukt zugesetzt wird, um den Geschmack zu verbessern. Zucker ist jedoch kein Nährstoff. In zu großer Menge bewirkt er die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse und Diabetes Mellitus.

3.2. Stress
Stress ist ein anderer Begriff für einen Überschuss an Stresshormonen in der Blutbahn. Dieser hat seine Berechtigung, wenn Du in Gefahr bist und Dich in Sicherheit bringen musst. Ist die Situation überstanden, werden die Stresshormone abgebaut und das chemische Gleichgewicht in der Blutbahn normalisiert sich.

In der heutigen Gesellschaft bist Du jedoch in einem dauerhaften Stresszustand, sofern Du nicht selbstständig auf Dich achtest. Dein Stresspegel beginnt bereits morgens mit der Frage, ob Du rechtzeitig durch den Berufsverkehr kommst. Du ärgerst Dich über das Klima an Deinem Arbeitsplatz und musst nach der Arbeit hetzen, um das Abendessen vorzubereiten. Die Kinder brauchen Hilfe bei den Hausaufgaben und Du bist ständig mit Schuldgefühlen konfrontiert, weil Du nichts zu hundert Prozent erledigen kannst. Jeden Tag machst Du die Erfahrung, dass die Zeit für all die Aufgaben nicht reicht, bis Dich Dein Körper gesundheitlich in die Knie zwingt.

3.3. Erbliche Belastungen
In der Schule hast Du gelernt, dass bestimmte Veranlagungen an die folgende Generation weitergegeben werden können. Wenn Eltern oder Großeltern also mit bestimmten Krankheiten belastet sind, kann die Wahrscheinlichkeit, dass auch Kinder oder Enkel daran erkranken, relativ hoch sein. Diese Aussagen änderten sich allerdings in den letzten Jahren. Als diese Zusammenhänge wissenschaftlich untersucht wurden, machten Forscher die Entdeckung, dass das Umfeld eine entscheidende Rolle für die Entstehung von Krankheiten spielt. Im Wissenschaftsbereich der Epigenetik wurde festgestellt, dass der Mensch viel weniger von der vererbten DNS abhängig ist, als bisher angenommen wurde.

In Untersuchungen wurde festgestellt, dass Zellen auf ihre Umwelt und deren Informationen reagieren. Demzufolge würde ein großer Teil der Vererbung darin bestehen, dass Gewohnheiten (Essstörungen) oder Erkrankungen übernommen werden, weil der Mensch diese Reize aus der Umwelt empfängt und sich die Zellen entsprechend dieser Informationen verändern.


Alle drei Ursachen können dafür sorgen, dass es neben organischen Erkrankungen, entzündlichen Prozessen und Gefäßveränderungen zu Haarausfall kommt. Streuhaar kann helfen, den Zeitraum bis zum Sprießen der ersten Haarspitzen zu überbrücken. Wie schnell die Haare wieder wachsen, hängt zum großen Teil von Deiner Lebensweise und der Ernährung ab.

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen Ab einem gewissen Alter entwickeln sich bei Männern die Geheimratsecken und lichte Stellen am Oberkopf, die sich für eine begrenzte Zeit mit

Weiterlesen »

Haarausfall! Was tun?

Haarausfall! Was tun? Wenn Du unter Haarausfall leidest, musst Du in jedem Fall für innere Ausgeglichenheit und eine gesunde Ernährung mit ausreichend Nährstoffen sorgen. Sie

Weiterlesen »

Ursachen von Haarausfall

Ursachen von Haarausfall Nicht nur Corona sorgt mit seinen Langzeitsymptomen für Haarausfall. Dieses Krankheitsbild existierte bereits vor Ausbruch der Epidemie und lässt sich auf unterschiedliche

Weiterlesen »